Nov. 2021

Rassel und Kroko

Ankunft in Afrika

Rassel war schon seit über einem Monat auf dem Frachtschiff unterwegs. Eines Tages glaubte er, in der Ferne Land zu sehen. Vielleicht war es aber auch nur eine unwirkliche Erscheinung, eine Fata Morgana. Rassel war sich nicht sicher, ob er seinen Augen trauen sollte. War das wirklich Land am Horizont? Oder hatte er sich doch nur getäuscht? Was er sah, schien aber immer größer zu werden, je näher das Schiff kam.
Rassel hatte sich nicht getäuscht. Jetzt konnte er schon mehr erkennen. Land in Sicht! Endlich! Rassel war ganz erleichtert und gleichzeitig auch aufgeregt. Das Schiff näherte sich einem Hafen. Dass es sich um einen Hafen handelte, sah Rassel schon von weitem. Nur zu gut wusste er, wie ein Hafen aussah. Schließlich spielte er dort oft mit seinen großen Brüdern. Und dass Schiffe immer in einem Hafen anlegen, das weiß doch jedes Kind! Aber in welchem Land würde das Schiff anlegen?
Der Frachter kam dem Hafen mit jeder Minute immer näher. Rassel konnte jetzt schon einiges erkennen. Alles sah sehr fremd und anders aus. Das war jedenfalls nicht Amerika. Auf einem verwitterten Schild am großen Hafengebäude aus Backstein erkannte er den Schriftzug „Alexandria“. 

18
JUN
2019

Abenteuer am Nil

Frank Kuhlemann wurde 1965 in Frankfurt am Main geboren. Nach Abitur, Bundeswehr und kaufmännischer Ausbildung absolvierte der Hobbyautor ein Fachhochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre. Anschließend arbeitete er zwei Jahre in einem französischen Unternehmen nahe Paris. Seitdem ist er für ein Unternehmen im internationalen Anlagenbau weltweit tätig. Der Autor, der mit seiner Frau und den beiden erwachsenen Kindern im Rhein-Main-Gebiet lebt, hat bereits sieben Bücher zu verschiedenen Themen veröffentlicht.  
 

Logo

Der Projekte Verlag Hahn hat seinen Sitz in Halle. Jedes Jahr bringt er fünf bis acht Titel heraus. Im Verzeichnis lieferbarer Titel finden Sie mehr als 30 neue Titel. Unser wichtigsten Veröffentlichung sind "Das gewöhnliche Bauwerk" und die Geschichte über Würde und Selbstwert der letzten 2.500 Jahre der "Abendländischen Philosophie" in Europa.

 

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.